Kassel (D) St. Martin

 

Die Evangelische Martinskirche in Kassel, eine Bastion der zeitgenössischen Künste, bekommt eine neue Orgel. Das besonders für die Musik des 20. und 21. Jhd. entstehende futuristische Instrument besitzt 86 Register, verteilt auf vier Manualwerke und Pedal.

 

Der Wettbewerb für die äußerliche Gestaltung wurde von den Norwegern Yngve Holen und Ivar Helgheim gewonnen, dessen Design der visuellen Schwere des Baukörpers entgegen wirken soll.

 

Eine Besonderheit ist ein über die ganze Breite der Orgel gespannter Vorhang aus Kunsthaaren.

 

Die klangliche Konzeption beinhaltet neben der außergewöhnlichen Disposition einen klassischen Kern, um die konventionelle Orgelliteratur darzustellen. Für die Musik des 20. Und 21. Jhd. besitzt die Orgel technische Besonderheiten wie frei einstellbare Winddrücke, variable Ventilansteuerung, sowie Schlagwerk, durchschlagende Zungen und Register im Viertelton-Abstand.